Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und Michaela Richter
vertreten durch Michaela Richter
Adresse: Josephstr. 38, 04177 Leipzig

Tel: 0176 220 79257
E-Mail-Adresse: info@michaelarichter.com

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

2. Vertragsgegenstand

Dieser Vertrag regelt den Verkauf von Dienstleistungen aus den Bereichen Coaching und Seminaren des Anbieters. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

3. Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Online-Formular oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst mit dem Online Formular folgende Schritte:

  • Auswahl des Angebots
  • Ausfüllen eines Bestellformulars
  • Betätigen des Buttons ‚buchen‘
  • Bestätigungsmail, dass die Buchung eingegangen ist und mit Angaben der Zahlungsmethode.
  • Überweisung des Betrags auf ein Bankkonto
  • Nach Erhalten des Betrages folgt eine weitere Bestätigungsmail und Terminabsprache.

Bestellungen können neben dem Online Formular auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst:

  • Anruf / Übersendung der Bestellmail
  • Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist
  • Überweisung des Betrags auf ein Bankkonto
  • Nach Erhalten des Betrages folgt eine weitere Bestätigungsmail und Terminabsprache.

Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung kommt der Vertrag zustande. Die automatisch erstellte und versandte Bestellbestätigung stellt keine entsprechende rechtsverbindliche Erklärung dar. Der Vertrag kommt auch durch die Erbringung der Dienstleistung zustande.

4. Angebote, Preise und Honorare

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten.

Für alle Angebote werden die auf der Website veröffentlichten und/oder in der Veranstaltungsausschreibung ausgewiesenen Honorare berechnet.

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

5. Zahlungsbedingungen

Der Kunde überweist die Gebühren im Voraus auf ein ihm angegebenes Bankkonto.
Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.

6. Terminabsprache

Termine für die Coaching- und Mentoringsitzungen werden nach Eingang der Zahlung festgelegt.

Ein Platz bei einer Veranstaltung ist erst bei Eingang der Anzahlung beziehungsweise Seminargebühr gesichert.

Zeit und Ort eines Coachings werden von Coach und Kunde einvernehmlich vereinbart. Dies kann per E-Mail oder telefonisch erfolgen.

Zeit und Ort der Veranstaltungen werden vom Coach festgelegt und vom Kunden akzeptiert. Die Anmeldung zu Veranstaltungen erfolgt ausschließlich schriftlich, per E-Mail, über das Kontaktformular oder über das jeweilige Buchungsformular.

Vereinbarte Termine sind verbindlich. Der Kunde verpflichtet sich zu allen vereinbarten Terminen pünktlich zu erscheinen.

7. Absage eines Coaching-Termins bzw. einer Veranstaltung durch den Kunden

Coaching- und Mentoring Termin Absage

Bei Absage bis 30 Tage vor dem vereinbarten Termin: die bereits entrichteten Gebühren werden abzüglich €20 Bearbeitungsgebühr zurückerstattet.

Bei Absage innerhalb 30 Tage bis 7 Tage werden 50% des Honorars zurückerstattet.

Bei Absage ab 7 Tagen vor dem vereinbarten Termin wird das volle Honorar einbehalten.

Coaching- und Mentoring Termin Verschiebung

Eine Terminverschiebung eines Coaching ist bis spätestens 2 Werktage vor dem Termin möglich und bis dahin kostenfrei. Danach wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 50 % in Rechnung gestellt.

Bei Terminverschiebung am Tag des Coachings sowie bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.

Veranstaltungen:

Bei Rücktritt bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Die Seminargebühren sind vollständig übertragbar, bereits entrichtete Gebühren werden abzüglich €20 Bearbeitungsgebühr zurückerstattet.

Bei Rücktritt innerhalb 30 Tage bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Die Anzahlung wird einbehalten und ist nicht übertragbar. Alle weiteren geleisteten Seminargebühren werden erstattet.

Bei Rücktritt ab 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Der volle Veranstaltungspreis zu zahlen, es sei denn, es kann eine andere zur Gruppe passende Person nachrücken.

8. Absage eines Coaching-Termins bzw. einer Veranstaltung durch den Coach

Für den Fall, dass der Coach einen Coaching-Termin aus dringlichen Gründen absagen oder verschieben muss, wird der Kunde schnellstmöglich verständigt, um einen Ersatztermin anzubieten. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.

Für den Fall, dass die erforderliche Teilnehmerzahl einer Veranstaltung nicht erreicht wird oder eine Veranstaltung aus anderen Gründen abgesagt werden muss, wird der Kunde frühestmöglich informiert und erhält die bereits gezahlte Teilnehmergebühr zurück. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

9. Urheberrecht

Angebote, Ausschreibungen, Coaching- und Beratungskonzepte, persönlich erstellte CDs, MP3-Dateien, E-Books, Online-Kurs Unterlagen sowie sonstige Unterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt.

Alle dem Kunden ausgehändigten oder ihm zugänglich gemachten Unterlagen, Videos, Audios, PDFs, E-Books etc. sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Unterlagen oder Teile daraus zu vervielfältigen und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

10. Haftung

Der Coach verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung im Coaching bzw. bei Veranstaltungen/Ausbildungen gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.

Der Kunde bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung zu Veranstaltungen, , selbstverantwortlich zu handeln und die Anbieterin von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen. Der Kunde erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen.

11. Vertraulichkeit

Der Coach verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Kunden auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

12. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

13.Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.