Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stepping into Freedom – Freiheit von Kern-Ego-Strategien

April 5, 19:00 - April 7, 16:00

  • Warum wiederholen sich verschiedene Kernthemen in meinem Leben immer wieder?
  • Wie kann ich meine Ego-Strategien erkennen, durchschauen, aus den Spielchen aussteigen und Freiheit wählen?
  • Wie kann ich meinen Klienten dabei helfen? 
  • Warum sind manche Menschen, auch wenn es ihnen schlecht geht, nicht bereit, etwas zu ändern?
  • Wie kann ich voll in meiner Kraft stehen und bewusste, gesunde Entscheidungen treffen?

Was ist das Ego? Das Ego ist eine Ansammlung von Überlebensstrategien, mit denen wir in unserer Umwelt unser Überleben sichern. Es ist entstanden in einem Moment, indem wir etwas als lebensbedrohlich empfanden – vielleicht waren wir ganz klein, unsere Mama ist ins Bad gegangen und hatten noch nicht die Kognition zu wissen, dass sie wiederkommt. In uns lief der folgende Film ab: entweder, ich komm jetzt alleine klar oder ich muss sterben.

Auch wenn wir überlebt haben, haben sich diese Erlebnisse in uns festgesetzt. Von nun assoziieren wir ähnliche Gefühle oder Situationen mit Todesangst und versuchen, sie auf Teufel-komm-raus zu vermeiden oder abzuwenden. Dafür haben wir im Laufe unseres Lebens viele verschiedene Strategien entwickelt. Lösungen, die wir gefunden haben, können sein: „Wenn ich mich besonders brauchbar und unersetzlich mache, will oder kann mich keiner mehr verlassen.“ Oder: „Ich brauche keinen, ich mache alles alleine. Ich kann sowieso keinem besser vertrauen als mir selbst.“ Oder: „Wenn ich besonders nett bin und jedem alles recht mache, bloß nicht widerspreche, dann mögen mich alle und ich bin sicher.“ Oder: „Todesangst? So ein Quatsch! Die Vokabel existiert in meinem Wortschatz nicht!“ Oder: „Autorität hat mich schon mal im Stich gelassen, ihr kann man nicht vertrauen. Jetzt male ich mir immer das Schlimmste aus und bereite mich darauf vor, so dass ich gewappnet bin für den Ernstfall.“ Oder: „Menschen sind scheiße. Ich ziehe mich in mich und meine Welt zurück. Ihr könnt mich alle mal.“Auf der Oberfläche sieht das dann so aus, dass jemand immer nur fröhlich ist und gute Laune hat, sich immer anpasst und nicht wirklich eine eigene Meinung hat, Konfrontationen aus dem Weg geht, immer rechthaberisch ist, immer das letzte Wort haben muss, immer alles anzweifelt und ganz vorsichtig ist, nicht spontan ist, oder vielleicht sich hinter Büchern und Wissen versteckt, oder immer den Ton angeben muss und Leute herumkommandiert, die Wahrheit verdreht und lügt, Schuld von sich abweist, immer eifersüchtig ist, nicht allein sein kann usw.

Es gibt viele verschiedene Weisen, auf die uns unser Ego gefangen hält. Es begrenzt uns und fesselt uns an bestimmte Verhaltensweisen. So zwingt es uns, unser Leben in einer sehr spezifischen Konditionierung zu leben. Und selbst wenn wir uns einer spirituellen Arbeit unterziehen, können wir immer noch blind sein für diese Antriebe, die unsere Verhaltensweisen und Entscheidungen lenken.

Diese Ego-Strategien führen uns immer wieder in die gleichen Sackgassen. Sie lassen uns Gelegenheiten verpassen, sie führen dazu, dass wir immer wieder im selben Streit mit unseren Liebsten enden und „einfach nicht anders können“. Kurz gesagt: sie führen zu Schmerz.Und: sie trennen uns von unserer Verbindung – unsere Verbindung zum Urvertrauen, unserem Potenzial, unseren Liebsten und unserer Umwelt, unsere Verbindung zur Liebe.

Wir alle haben jedoch einen bestimmten Kern-Antrieb, einen bestimmten Kern-Schmerz, der uns im Unterbewusstsein lenkt und auf dem sich unsere Persönlichkeitsstruktur aufbaut.

An diesem Wochenende biete ich dir in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit, achtsam deine Kern-Ego-Strategien zu identifizieren. Mit Hilfe verschiedener Übungen unterstütze ich dich einfühlsam, die unterbewussten Antriebe ans Licht zu bringen und ihnen den Boden zu entziehen. Diesmal hörst du nicht den Lügen des Ego zu, sondern begibst dich in die Höhle des Löwen … und gehst durch das Tor der Freiheit.

Du erkennst wieder, wer du wirklich bist, unter dem Strukturgerüst deines Ego – und tauchst wieder ein in dein Potenzial, deine Quelle. 

Du beginnst zu verstehen, wie dich dein Ego immer wieder in eine Falle locken möchte – und lernst, nicht mehr darauf zu hören. Jetzt kannst du besser entscheiden: „Wähle ich den alten, mir wohl vertrauten Weg des Ego oder wage ich den neuen, unbekannten Weg der Freiheit? Wähle ich den alten, bekannten Schmerz der Ego-Begrenzungen oder traue ich mich, mich auf etwas Neues einzulassen?

Bist du bereit…

… die Lügen deines Ego zu durchschauen und mehr Freiheit, mehr Potenzial zu leben?

… deine Klienten besser zu verstehen und sie besser darin zu unterstützen, aus ihren Spielchen aus zu steigen? 

… deinen Kindern die Wahl der Freiheit versus die Wahl des Ego aufzeigen zu können?

… neue Wege zu beschreiten?

Das Wochenende verbindet Methoden aus verschiedenen Lehren und Bereichen, insbesondere aber aus dem systemischem Familienstellen, der Körperarbeit, den Lehren des Enneagramm, The Journey Arbeit und Schamanischen Ritualen. Es wird in einem geschützten und achtsamen Rahmen stattfinden und bietet so einen Raum für echte Transformation und Wachstum.

Ich leite euch durch theoretische Elemente, tiefe und auch spielerische Selbst-Erfahrungs-Übungen, befreiende und integrative Körperarbeit u.a. Wir nehmen uns auch Zeit für Tanz, gemeinsames Essen und das Zusammensein unter Gleichgesinnten.

Seminargebühr: €220
Frühbucherpreis: €190 bis zum 15. März 2019
Eine Anzahlung von €100 ist erforderlich, um deinen Platz zu sichern.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Details

Beginn:
April 5, 19:00
Ende:
April 7, 16:00

Veranstaltungsort

Satyam Yoga Studio
, Oeserstraße 33a
Leipzig, 04229
+ Google Karte